News und Publikationen
de
nldebe
Renovierung und Neubau
von Industriellen Dächern und Fassaden

Was beinhalten die Richtlinien zur beschleunigten Asbestsanierun

24-10-2018 09:00

Diese Richtlinien wurden zur beschleunigten Sanierung aller asbesthaltigen Materialien innerhalb der flämischen Region Belgiens aufgestellt. Derzeit gibt es mehr als 3,7 Millionen Tonnen asbesthaltiges Material in Flandern. Es kommt beispielsweise in Schulen, Betrieben, der Landwirtschaft und dem Gartenbau wie auch in Wohnhäusern und Versorgungsleitungen vor. Dieses drängende Problem will die flämische Regierung in Angriff nehmen. Deshalb wurden Richtlinien zur beschleunigten Asbestsanierung zu dem Zweck aufgestellt, Flandern so schnell wie möglich asbestfrei zu machen.

Flandern 2040 asbestfrei

Um in Zukunft asbestfrei leben zu können, hat die Regierung den Asbestplan aufgestellt. Darin wurde das Ziel formuliert, asbesthaltige Materialien, wie die Dach- und Fassadenverkleidung wie auch weitere Materialien, die schwach gebundenen Asbest enthalten, bis ins Jahr 2034 beseitigt zu haben. Etwa 2040 sollen alle anderen Asbestmaterialien, die sich in einem schlechten Zustand befinden, auf fachkundige Art und Weise entsorgt worden sein. Die Tätigkeiten für alle öffentlichen Gebäude und die Infrastruktur werden von den Behörden in Gang gesetzt. Hinsichtlich der anderen Gebäude ergreift die flämische Regierung neue Maßnahmen, wenn die Sanierungsfortschritte hinter den gesteckten Zielen in Form der Meilensteine 2034 und 2040 zurückbleiben sollten.

Fest und schwach gebundener Asbest

Aus aktuellen Untersuchungen geht hervor, dass Materialien, die schwach wie auch fest gebundenen Asbest enthalten, ein großes Risiko für das Lebensumfeld, die Gesundheit und das entsprechende Gebäude darstellen können. Was ist jetzt genau der Unterschied?

  • Fest gebundener Asbest: Die Asbestfasern sind fest im Werkstoff eingeschlossen, wie es beispielsweise bei Asbestzement der Fall ist. Solange das Material nicht bearbeitet oder abgerissen wird, werden Fasern nur in geringem Maße bzw. nicht freigesetzt.
  • Schwach gebundener Asbest: Dazu gehören Asbestschnur und Asbestisolation. Hier sind die Fasern nicht fest im Werkstoff eingeschlossen, wodurch sie schneller freigesetzt und eingeatmet werden können und das führt zu Gesundheitsrisiken.

Gebäude größer als 1000 m³? Lassen Sie ein Bestandsverzeichnis für das Abbruchvorhaben aufstellen

Wenn Asbest in einem Gebäude festgestellt wurde, das keinem Wohnzweck dient, ist das gesamte Gebäude oder ein Teil des Gebäudes abzureißen. Geht es um ein Gebäude mit einem Volumen von mehr als 1000 m³? Bitte berücksichtigen Sie in einem solchen Fall, dass ein Bestandsverzeichnis für das Abbruchvorhaben aufzustellen ist. Darin werden u. a. der EURAL-Code, die Asbestmenge, der Ort, die Bezeichnung und die Erscheinungsform aufgeführt. Weitere Informationen über die Richtlinien zur Asbestsanierung entnehmen Sie bitte der Website der Abfallagentur Flanderns OVAM (Openbare Vlaamse Afvalstoffenmaatschappij).

Han v Heertum:
Carlo Vercoulen:
Christian Kurtz: